GDCh-Vorträge Berlin im SS 1996

Zeit: montags, 17 Uhr (c.t.)

Ort: Hörsaal des Instituts für Organische Chemie der Freien Universität Berlin, Takustr. 3, 14195 Berlin

22.04.1996 Prof. Dr. D. Fenske
Universität Karlsruhe
Neue Übergangsmetallcluster mit S, Se, Te und P als Liganden

06.05.1996 Prof. Dr. G. Maier
Universität Gießen
Neue Methoden zur Erzeugung hochreaktiver Spezies

20.05.1996 Prof. Dr. P. von Ragué Schleyer
Universität Erlangen-Nürnberg
Aromatizität - was ist das eigentlich?

10.06.1996 Prof. Dr. H. Schnöckel
Universität Karlsruhe
Niederwertigkeit in der III. Hauptgruppe im Aufwind: Synthese, Struktur und Reaktivität neuer Aluminium- und Galliumverbindungen

24.06.1996 Dr. A. J. Arduengo
DuPont, Wilmington, DE/USA
Jüngste Fortschritte in der Chemie nucleophiler Carbene

08.07.1996 Prof. Dr. H. Nöth
Ludwig-Maximilians-Universität München
Faszination Forschung: Probleme und Lösungen an Beispielen aus der Chemie des Elements Bor

Quelle (u.a.): Nachr. Chem. Tech. Lab. 44 (1996) Nr. 5, 548.

Ortsverbandsvorsitzender:
Prof. Dr. Alexandros Filippou (Humboldt-Universität zu Berlin), E-Mail filippou@chemie.hu-berlin.de

Archiv: alte Vortragslisten


HTML-Formatierung: Burkhard Kirste, 1996/05/20.