NMR-Simulationsprogramme sim-hhh, sim-hhhh

  1. Anleitung für den Gebrauch der Simulationsprogramme
  2. DOS-Programme im Microcomputerraum
  3. Unix-Version im CHEMnet

Anleitung für den Gebrauch der Simulationsprogramme

Mit diesen Programmen ist es möglich, die NMR-Spektren für ein Dreispinsystem oder ein Vierspinsystem zu berechnen.

Man benötigt dafür:

Zum Starten des Programmes werden die drei Dateinamen nacheinander in die Kommandozeile eingetippt:

sim-hhh test aus <RETURN>

Auf dem Bildschirm erscheint dann das berechnete Spektrum. Oberhalb des Spektrums erscheinen in der ersten Zeile die zu diesem Spektrum gehörende Temperatur und ein Text, der sinnvollerweise das System beschreibt. Die Zahlenwerte sind die zum Spektrum gehörenden Parameter wie Kopplungskonstanten, Geschwindigkeitskonstanten, natürliche Halbwertsbreite und chemische Verschiebungen. Man kann nun durch Eingabe der Nummer und des neuen Wertes (durch Leerzeichen getrennt) die jeweiligen Parameter verändern.

Beispiel:
4 25 <RETURN>
ändert den Parameter 4 auf den Wert 25.

1. Dreispinsystem

Die Parameter haben folgende Zuordnung:

  1. Chem. Verschiebung 1
  2. Chem. Verschiebung 2
  3. Chem. Verschiebung 3
  4. Halbwertsbreite
  5. J_12
  6. J_13
  7. J_23
  8. k_12
  9. k_13
  10. k_23

Der Datensatz hat folgende Struktur:

0 18 1
Graphikinformationen
120 '3-Spin-System'
Temperatur, Text
3000 2000 1000
Chem. Verschiebungen 1, 2, 3 [Hz]
30
Halbwertsbreite
200 100 50
J_12, J_13, J_23 [Hz]
.00100 .00130 0.00115
k_12, k_13, k_23 [s^(-1)]
4000 -1000 10 300. 4000. 40. 1 0
Frequenzgrenzen und Skalierung
0 0
Phasenkorrektur
-1
Schlußmarkierung
2

2. Vierspinsystem

  1. Chem. Verschiebung 1
  2. Chem. Verschiebung 2
  3. Chem. Verschiebung 3
  4. Chem. Verschiebung 4
  5. Halbwertsbreite
  6. J_12
  7. J_13
  8. J_14
  9. J_23
  10. J_24
  11. J_34
  12. k_12
  13. k_13
  14. k_14
  15. k_23
  16. k_24
  17. k_34

Der dazugehörige Datensatz:

0 16 1
Graphikinformationen
0 'AA"XX" '
Temperatur, Text
20 20 35.2 35.2
Chem. Verschiebungen 1, 2, 3, 4 [Hz]
0.2
Halbwertsbreite
7.50 8.10 1.50 1.5 8.10 0.3
J_12, J_13, J_14, J_23, J_24, J_34 [Hz]
0.0001 0.0001 0.0001 0.0001 0.0001 0.0001
k_12, k_13, k_14, k_23 k_24, k_34 [s^(-1)]
100 0 .1 300 50 70 1 0
Frequenzgrenzen und Skalierung
0 0
Phasenkorrektur
-1
Schlußmarkierung
2

Mit der Eingabe

0 0 <RETURN>

wird das Programm verlassen. In der erzeugten Ausgabedatei stehen die Ergebnisse der Rechnung:

DOS-Programme im Microcomputerraum

Sie benötigen NFS, um an das Programmpaket kommen zu können:

nfs <RETURN>

Die Programme und Eingabedateien stehen unterhalb von

E:\nmr_sim
in den Verzeichnissen
E:\NMR_SIM\SIM3SPIN
E:\NMR_SIM\SIM4SPIN

Als Arbeitsverzeichnis sollten Sie C:\TMP bzw. D:\TMP wählen. Am besten, Sie kopieren sich die gewünschten Eingabedateien dorthin. Sie können auch die Programmdateien sim-hhh.exe bzw. sim-hhhh.exe dorthin kopieren. Anderenfalls muß der komplette Pfadname angegeben werden:

E:\NMR_SIM\SIM3SPIN\sim-hhh test aus <RETURN>
E:\NMR_SIM\SIM4SPIN\sim-hhhh aabb aus <RETURN>

Abschalten von NFS:

nonfs <RETURN>

Unix-Version im CHEMnet

Zur Zeit steht nur sim-hhhh zur Verfügung.

Sie sollten beachten, daß das Programm einige Dateien anlegt. Daher empfiehlt es sich, zunächst in ein geeignetes Verzeichnis zu wechseln.

Eingabedateien stehen im folgenden Verzeichnis:

/software/db/nmr_sim/sim4spin

Aufruf:

/software/db/nmr_sim/sim-hhhh eingabedatei [ausgabedatei]

Die Anzeige des Spektrums erfolgt mittels xmgr.


Text: Prof. Dr. H.-H. Limbach,
HTML-Formatierung: Burkhard Kirste, 1995/07/19