Plattenplatz (ChemNet)

Feststellung des vorhandenen/belegten Plattenplatzes

Wieviel Plattenplatz (in KByte) steht auf einem Rechner zur Verfügung?
df -k (auch NFS-Partitionen)
df -l -k (nur lokale Partitionen)
Wieviel Plattenplatz (in KByte) belege ich (im Home-Verzeichnis)?
cd ; du -k

Löschen von Dateien und Verzeichnissen

Über die graphische Benutzeroberfläche:
Man schiebt die Datei oder das Verzeichnis auf den "dumpster" (Papierkorb). Achtung: Dadurch werden die Dateien zunächst noch nicht gelöscht, sondern nur verschoben! Zum endgültigen Löschen muß man den "dumpster" anschließend leeren, z.B.: Toolchest -> Desktop -> Empty Dumpster.
Löschen von Dateien mit Unix-Befehlen (rm):
rm -i dateinamen...
Anm.: Wenn man die Option "-i" angibt, erfolgt jeweils eine Nachfrage. Die "dateinamen" dürfen Platzhalter (wildcards) enthalten (z.B.: * oder ?).
Löschen von Verzeichnissen mit Unix-Befehlen:
rm -i -r verzeichnis

Platz sparen durch Datenkompression

Dateien wie z.B. PostScript oder unkomprimierte Bilder (GIF-Bilder sind bereits komprimiert!) lassen sich z.T. durch Datenkompression beträchtlich verkleinern. Besonders wirkungsvoll ist "gzip":

gzip dateinamen...

Eine verlustfreie Dekompression der dabei erhaltenen "*.gz"-Dateien ist mit "gunzip" möglich.

Ganze Verzeichnisse oder Verzeichnisbäume sollte man zunächst mittels "tar" oder "gtar" in ein Archiv umwandeln. Bei Verwendung von "gtar" kann die Kompression gleich miterledigt werden:

gtar czvf archivname.tar.gz verzeichnis

(Siehe auch: gtar --help.)

Verwendung des Backup- und Archivservers der ZEDAT

Größere Archive sollte man auf den Backup- und Archivserver der ZEDAT auslagern; Aufruf:

xbp -a &

Siehe dazu die Anleitung Datensicherung am CHEMnet der FUB (oder "hilfe backup").

Netscape Navigator

Auch der Netscape Navigator ist ein Plattenplatz-Fresser; in der Voreinstellung werden bis zu 5000 KB belegt. Es ist möglich, den Disk Cache zu löschen und auf 0 KB zu setzen (Menü Options -> Network Preferences -> Cache), siehe auch die Hinweise zu Netscape.

Perm-Bereich auf dem Fileserver "Peleus"

Bei begründetem Bedarf ist es möglich, bei den Systemadministratoren Speicherplatz auf dem Fileserver "Peleus" zu beantragen.

"scratch"-Bereiche

Auf einigen Rechnern gibt es "scratch"-Partitionen, die zur vorübergehenden (!) Speicherung (z.B. von Zwischenergebnissen quantenchemischer Rechnungen) genutzt werden können. Für temporäre Zwecke gibt es auch noch die Bereiche /tmp (lokal) bzw. /u/tmp (global im ChemNet).


Burkhard Kirste, 1997-03-21